Sie befinden sich hier:
Kursdetails

Liebe Kursteilnehmer*innen

Die zunehmende Internationalisierung von Wirtschaft und Kultur, die wachsende Mobilität in Europa und sich verstärkende Migrationsbewegungen erfordern immer bessere Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen. Die herkunfts- und fremdsprachliche Kompetenz gehören zu den vom Europarat empfohlenen Schlüsselkompetenzen des lebensbegleitenden Lernens.

Fremdsprachen sind zum unverzichtbaren Bestandteil einer erfolgreichen Biographie geworden. Sprachkompetenz ermöglicht es den Menschen, ihre beruflichen Ziele zu verfolgen und unabhängig zu bleiben. Sprachkurse vermitteln ein interkulturelles Grundverständnis und fördern die Offenheit für andere Kulturen.
Sie möchten einen Sprachkurs besuchen? Vielleicht eine Sprache, welche Sie früher einmal gelernt haben? Sie möchten diese auffrischen und Ihre Kenntnisse erweitern? Sie sind unsicher, welche Niveaustufe für Sie die richtige ist? Dann testen Sie Ihr Sprachniveau:
- für Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch hier
- und für verschiedene andere Sprachen (u. a. Italienisch und Business English) hier

Die Tests basieren auf dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen des Europarats. Der GER definiert sechs Niveaustufen (A1, A2, B1, B2, C1, C2). Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, einen Test im Internet auszufüllen und gehen Sie mit dem erzielten Ergebnis in die Einstufungsberatung Ihrer Volkshochschule. Hier helfen wir Ihnen gerne den geeigneten Kurs zu finden.

Kursdetails

21.40490 Start Deutsch Alphabetisierung, A1 - B1

Das Programm richtet sich grundsätzlich an Geflüchtete ab 16 Jahren, die während der Dauer (Gestattung) oder nach Abschluss des Asylverfahrens (Duldung) keine Zugangsberechtigung zu einem Integrationskurs haben bzw. deren Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs beim BAMF nicht erfolgreich wäre und die nicht der Schulpflicht unterliegen.
Das betrifft insbesondere Personen mit unklarer Bleibeperspektive während der Dauer des Asylverfahrens (Gestattete) und somit fast alle Herkunftsstaaten.
Zugangsberechtigt für Start Deutsch ist auch jede geflüchtete Person, deren Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs beim BAMF negativ beschieden wurde.
Bedarfsorientiert sind 4 Module möglich: Alphabetisierung (300 UE), Deutsch A1 (250 UE) und Deutsch A2 (250 UE) und Deutsch B1 (250UE). Die Modulzuordnung erfolgt durch einen Einstufungstest. Die Inhalte der Sprachkurse sind: Deutsch als Zweitsprache (sprachliche und schriftsprachliche Kompetenzen), Lernstrategien, Orientierung in Deutschland (soziokulturelles Wissen, Wertevermittlung). Mit diesem Angebot wird der Anschluss an die Teilnahme in Folgemaßnahmen, insbesondere weiterführende berufsbezogene Maßnahmen, ermöglicht.
Es besteht die Möglichkeit, am Ende jedes Kurses eine Sprachprüfung abzulegen.
Das Landesprogramm Start Deutsch wird durch das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz gefördert.
Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.